Die Funktionsweise von Einstellungen wie ‚Freigabe aus vorheriger Stufe übernehmen‘, ‚Direkte Stufenerhöhung‘ oder ’nötige Freigeber dynamisch bestimmen‘ im Floww-Editor sind nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennbar.
Dieser Artikel erklärt, was es mit diesen Funktionen auf sich hat.

Was bedeuten diese drei Einstellungsmöglichkeiten?
Am besten erklären wie das an einem Beispiel:

Freigabe aus vorheriger Stufe übernehmen:

In diesem Beispiel ist Hubert Moser 3 Mal im Floww enthalten. In Stufe 2, in Stufe 3 und in Stufe 4.
Normalerweise müsste oder könnte Herr Moser also einen Beleg in Stufe 2 freigeben, dann in Stufe 3 nochmal und ebenfalls in Stufe 4.
Durch Setzen des „Hakens“ bei „Freigabe aus vorheriger Stufe übernehmen“ gilt nun Herrn Mosers Freigabe in Stufe 2 auch gleich für Stufe 3. Er braucht also in Stufe 3 nicht nochmal freigeben.
Da in unserem Beispiel der Haken auch in Stufe 4 gesetzt ist, gilt dies dann auch gleich weiter für Stufe 4.
So kann man auch entscheiden, wie weit die Freigabe durchgereicht wird, und ob man sie evtl. an einer Stelle trotzdem nochmal anfordert, indem man dort den Haken dann nicht setzt.

Direkte Stufenerhöhung:

Die direkte Stufenerhöhung ist sozusagen eine „Chef“-Funktion.

In diesem Beispiel sind in Stufe 2 zwei Freigeber erforderlich. Erst dann geht der Beleg in die Stufe 3.

Allerdings ist bei Herrn Moser der Haken bei „Direkte Stufenerhöhung“ gesetzt.
Das bedeutet, dass die Freigabe von Herrn Moser auch ohne zweite Freigabe bereits ausreicht um den Beleg in die Stufe 3 zu geben.
Salopp ausgedrückt: „Wenn Chef sagt, der Beleg ist okay, dann ist der Beleg auch okay.“

Nötige Freigeber dynamisch bestimmen:

Dies ist interessant in Verbindung mit der Nominierungsfunktion.
Es gibt Anwendungsfälle, in denen man nicht vorn vornherein weiß, wieviele Freigeber bei einem Beleg nominiert werden.

In diesem Beispiel könnte Frau Schaller in Stufe 1 für die Stufe 2 z.B. nur Franz Schmid nominieren (grüner Pfeil) oder Franz Schmid und Kathrin Mayer (blaue Pfeile).
Dadurch kann man beim Design des Flowws nicht festlegen ob ein Freigeber, zwei Freigeber oder gar alle drei Freigeber erforderlich sind.
Durch die Einstellung „nötige Freigeber dynamisch bestimmen“ orientiert sich FLOWWER an der Anzahl der nominierten Freigeber.
Es bedeutet praktisch „alle nominierten Freigeber“.
Im Fall des grünen Pfeiles wird also nur ein Freigeber – Franz Schmid – benötigt, während im Falle der blauen Pfeile, wenn also Franz Schmid und Kathrin Mayer nominiert sind, FLOWWER wartet bis beide Personen freigegeben haben.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich wie immer per E-Mail an support@flowwer.de