Nein,
Das FLOWWER-System befindet sich aktuell in den Rechenzentren des deutschen Unternehmens „gridscale“.